Waldbrandübung

Übungen

Mittwoch, 18.05. / Randersberg / 19.00 – 21.00 Uhr

Um mit den Gerätschaften im Einsatz bei einem Waldbrand besser vertraut zu werden übten wir an diesem Mittwoch die Bekämpfung eines Bodenfeuers und erklärten auch taktische Richtlinien bei der Vorgangsweise. Durch die steigende Trockenheit sind Waldbrände und vor allem vom Boden aus gehende Glimmbrände während der Sommermonate immer eine mögliche Gefahr.

Übungsleiter: HLM Markus Fuchsreiter

Fotos: FF Großgmain

115. gemeinsame Florianifeier

Veranstaltungen

Samstag, 14.Mai 2022 / 18.00 Uhr

Nach 2jähriger Pause konnten wir endlich wieder unsere Florianifeier gemeinsam mit den Kameraden aus Bayerisch Gmain und Bad Reichenhall feiern. Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft sowie Abordnungen unserer Traditionsvereine nahmen an der Patronatsfeier zu Ehren des Heiligen Florian teil.

Unser Feuerwehrkurat Herbert Schmatzberger zelebrierte die Florianimesse und segnete unser neues Löschfahrzeug. OFK Markus Fallenegger begrüßte alle Anwesenden, sprach über die aussergewöhnlichen Ereignisse während dieser pandemischen Zeit und dankte den Mitgliedern der Feuerwehr für ihr Mitragen der Maßnahmen und Durchhaltevermögen zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft. Mit BFK OBR Klaus Lugstein und Bgm. ÖkR Sebastian Schönbuchner konnte er zahlreiche Mitglieder befördern und für Ihre langjährige Tätigkeit auszeichnen:

Angelobungen: Manuel Glogowski, Thomas Kempe und Leon Schön

zum OFM: Laura Stettner und Markus Thalhammer

zum HFM: Thomas Thalhammer und Anton Seitz

zum LM: Florian Joiser

zum OLM: Anton Füchtner

Verdienstmedaille des LFV:

OV Margret Fuchsreiter, HFM Thomas Thalhammer, HFM Anton Seitz und OFM Florian Putz

Medaille des Landes Sbg. f. 25jährige Tätigkeit im FW-Dienst:

HLM Markus Fuchsreiter und HLM Matthias Wegscheider

Medaille des Landes Sbg. f. 40jährige Tätigkeit im FW-Dienst:

OBI Rudolf Putz, BI Leopold Joiser, HBM Michael Eder und HFM Richard Fuchsreiter

Ehrengeschenk:

BI Andreas Kärgel übergab nach 25 Jahren die Funktion des Atemschutzwartes an seinen bisherigen Stellvertreter und erhielt ein Ehrengeschenk als Zeichen der Wertschätzung.

Im Anschluss an den Festakt im Josef-Meinrad-Park wurde noch sehr lange im Saal des Hotel Vötterl, bei bester Bewirtung, unter den Klängen der TMK Großgmain gebührend gefeiert.

Fotos: FF-Großgmain/Florian Putz

Hohe Auszeichnung verliehen

Veranstaltungen

Mittwoch, 04.Mai 2022 / Salzburger Residenz / 18.00 Uhr

Langjährigen Funktionären der Feuerwehren aus allen Bezirken des Landes wurde bei einem Festakt in der Salzburger Residenz durch Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer das Verdienstzeichen des Landes Salzburg als sichtbares Zeichen des Dankes für ihr Engagement überreicht. Auch unserem Ortsfeuerwehrkommandanten OBI Markus Fallenegger wurde diese Ehre, im Beisein von Bgm. ÖkR Sebastian Schönbuchner, zuteil. Er ist seit 1990 Mitglied, war von 1993 bis 2013 Schriftführer und ist seit 2013 Ortsfeuerwehrkommandant unserer Feuerwehr. Wir gratulieren sehr herzlich!

Fotos: Land Salzburg-Pressedienst / FF Großgmain

Drohnenübung

Übungen

Freitag, 22.04.2022 / 17.00 – 20.00 Uhr

Bei einer Drohnenübung der FF Bayerisch Gmain konnten einige unserer Kameraden zur Besichtigung des Ablaufes der Übung beiwohnen. Diese Drohne die der Landkreis BGL als Kat-Mittel der Feuerwehr zur Verfügung stellt ist in Bayerisch Gmain stationiert und wird überörtlich bei Bedarf angefordert.

Für eine solche Anforderung auch auf unser Einsatzgebiet sind wir nun in Gespräche getreten und hoffen diese Möglichkeit im Einsatzfall auch nutzen zu können.

Wir danken den bayerischen Kameraden jedenfalls für die Bereitschaft zur Unterstützung sobald die rechtlichen Erfordernisse geklärt sind.

Fotos: FF Großgmain

Geschicklichkeitsübung

Übungen

Mittwoch, 20.04.2022 / 19.00 – 21.00 Uhr

Für die Arbeit mit dem Hydraulischen Rettungsgerät ist oft Fingerspitzengefühl von Nöten. Daher haben wir diesmal nach einer Geräteschulung auch unsere Feinmotorik im Umgang mit den schweren Bergegeräten in einem mannschaftlichen Wettbewerb verbessert.

Aufgabe war es ein Osterei mit dem Spreitzer aufzunehmen und in eine Box zu transportieren, mit der Bergeschere galt es einen mit Wasser gefüllten Plastikbecher aufzunehmen und in einen Kübel zu schütten mit der Erschwernis das Ei unbeschadet zu lassen und das Wasser nicht zu verschütten.

Alle Ostereier überlebten die Übung nicht, aber sie wurden im Anschluss sowieso verspeist.

Fotos: FF Großgmain